Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite

Wir sind Ihre Anlaufstelle bei Suchtproblemen

Diakonischen Suchthilfe Mittelbaden
mit ihren Suchtberatungsstellen in Karlsruhe und Pforzheim

Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Ambulante Nachsorge

Nach Abschluss ihrer stationären bzw. tagesklinischen (ganztägig ambulanten) Entwöhnungsbehandlung können die Rehabilitanden eine ambulante Nachsorgemaßnahme in Anspruch nehmen.

 

Das Ziel ist die erreichte Abstinenz vom Suchtmittel zu stabilisieren und die Erfahrungen in der Zeit nach der Therapie unter therapeutischer Leitung besprechen und klären zu können.

 

Die ambulante Nachsorge findet im Gruppengespräch, im Einzelgespräch wie auch im Partnergespräch statt. Sie dauert in der Regel 6 Monate.

 

Die beschäftigungsorientierte Nachsorge (BeoNa) ergänzt die Nachsorge um einen berufsbezogenen Baustein, um grundsätzlich im Anschluss an eine stationäre oder ganztägig ambulante medizinische Rehabilitation, das erreichte Rehabilitationsziel weiter zu sichern.

 

Die Nachsorge wird von den Kostenträgern der stationären Behandlung übernommen.

 

Termine der Nachsorgegruppen:

Die derzeitige Nachsorgegruppe trifft sich wöchentlich immer am Montag 

17:00 – 18:40 Uhr, Adlerstr. 31

 

Nachsorge - Einzeltermine

bei den jeweiligen Mitarbeiterinnen und

Mitarbeitern nach Vereinbarung

 

Die Betreuung der Nachsorgegruppe:

Frau Fretz / Herr Bernhardt

Tel.: (0721) 13206110